PRÄZISION

METALL- UND MASCHINENBAU EIBAU GmbH

Bahnhofstraße 7 ● 02739 Eibau

Rollenhebeltaster, Schieflaufmelder, Seilzugnotschalter, Marineschalter, Meisterschalter, MENG Schalter, Schiffsschalter, Notausschalter, Förderband-Schieflaufschalter, Förderband-Seilzugnotschalter, Förderbandschalter, Transportband-Schieflaufsensor

Rollenhebeltaster / Schieflaufmelder
 
Seilzugnotschalter
 
Notausschalter
 
Wir bieten elektromechanische Schaltgeräte, welche von Experten für Spezialisten entwickelt wurden. Der Bezug erfolgt direkt von uns als Entwickler und Hersteller.

Anwendung

Der Rollenhebeltaster ist ein robuster Schalter mit Sprungschaltwerk und dient zur Begrenzung von Bewegungsvorgängen. Sein Einsatz erfolgt unter rauen und schwersten Betriebsbedingungen in fördertechnischen Anlagen, Landmaschinen, Schiffen, Hebezeugen usw. Der Schalter wurde in 30 Jahren speziell für folgende Bereiche entwickelt:

• Hochseeschifffahrt
• Binnenschifffahrt
• Hebewerk
• Schleusen
• Pumpstationen
• Bergbau
• Tagebau
• Landwirtschaft
• Forstwirtschaft
• Förderbänder / Förderbetriebe
• Förderbandanlagen
• Aufzüge
• Kiesgruben
• Bauindustrie
• Baustoffindustrie
• Alpine- und Hochalpine Bereiche
 
Kurzbeschreibung

In einem massive Gehäuse aus Grauguss, Schutzgrad IP56 (IP International Protection, 5: Vollständiger Berührungsschutz; Schutz gegen Staubablagerungen im Innern, 6: Geschützt vor eindringendem Wasser bei vorübergehender Überflutung) - als mögliche Umgebungsbedingungen der elektrischen und elektronischen Komponenten - sind Schalter, Sprungschaltwerk und die beidseitige wirkende Drehfeder für die Rückführung des Rollenhebels in die Nullstellung angeordnet.

Der Rollenhebel ist auf der Welle geklemmt und beliebig verstellbar.

Je nach Schaltungsvariante ist eine zwei-, drei-, vier- oder sechspolige Kantaktbestückung möglich.

Der Anschluss der Leitungen erfolgt unmittelbar am Schalter. Für den Schutzleiter ist innen und außen je ein Schraubklemmanschluss M 4 vorhanden.

Durch Formschluss der Übertragungsteile ist eine Notabschaltung bei technischem Defekt des Sprungschaltwerkes gewährleistet.

Zwischen den Füßen an der Unterseite des Gehäuses befinden sich zwei Gewindebohrungen M 30*2, bestimmt für eine Kabeleinführung und eine Verschlussschraube.

Die Abdichtung zwischen Deckel und Gehäuse erfolgt durch einen Rundring und die der Welle durch einen Wellendichting.

Der Rollenhebeltaster wird durch 2 Sechskantschrauben M 8 an den Füßen des Gehäuses in beliebiger Lage befestigt.

Technische Kennwerte

Nennspannung : 660 V
Nennstrom : 10 A
Nennfrequenz : 50 Hz
Kontaktverbindung : Öffner mit Doppelunterbrechung
Anschlüsse : Nockenschalter M 3,5 bis 2,5 mm²
Schutzleiter M 4 bis 2,5 mm²
Betätigungskraft : R 85 am Rollenhebel 15-60 N
Elektrische Lebensdauer : 2*105 Schaltungen bei 660 V, 10 A
Mechanische Lebensdauer : 2*105 Schaltungen bei max. 350 Sch/h und 15° Nachlaufweg
Schaltwinkel : 30° +/- 2°
Maximal zulässige Auslenkung: 75°
Betriebsmäßiger Nachlauf : 15°
Sicherheitsschaltung : 65°
Abmessungen : 195*145-182 mm
Befestigung am Fuß : 2 Sechskantschrauben M 8
Masse : 4,5 kg

Angebotenen Varianten

• Schieflaufmelder 22S und 22R
• Rollenhebeltaster MENG 22 in 16 verschiedenen Schaltvarianten
• Rollenhebeltaster in Schiffsausführung MENG 22.1 bis 30
• Seilzugnotschalter links und rechts auslösend

Schaltwegdiagramme
Im Anhang

Preise

Auf Anfrage

Mindestbestellmenge

5 Stück

Mitglied im:
© PRÄZISION METALL- UND MASCHINENBAU EIBAU GmbH | Tel. +49 3586 - 38 71 71 | info@praezision-eibau.de